Kakkmaddafakka im Sudhaus in Tübingen am 10.05.2014

Norweger können singen und feiern!

Ich habe es dem Musikblogger @lomovogt (Link zum Profil) zu verdanken, dass ich auf dieses Konzert in Tübingen aufmerksam wurde.

Denn gehört habe ich bis vor ein paar Wochen von der Band mit dem witzigen Namen

Kakkmaddafakka

noch nie etwas. (Link zur Website: http://kakkmaddafakka.tumblr.com/)

Kakkmaddafakka

Kakkmaddafakka

.

Es war so genial, dass ich euch davon berichten möchte! Ich schreibe nicht viel, lest bis zum Schluss, wo ihr ein Video vom letzten Lied des gestrigen Konzertabends seht. Party!!!

Kakkmaddafakka ist eine norwegische Band, die seit 2004 sehr erfolgreich in Norwegen und auf der ganzen Welt unterwegs ist. In Deutschland haben sie 2013 bei den Festivals „Rock am Ring“ (Nürburgring) und Rock im Park (Nürnberg) teilgenommen.

Die beiden Brüder Axel und Pål Vindenes traten mit ihren Schulfreunden Jonas Nielsen und Stian Sævig anfangs in einem Jugendhaus auf, wo man auf sie aufmerksam wurde. Zwischenzeitlich haben sie noch einen tollen Chor bestehend aus einem männlichen Zwillingspaar, das durch seine Tanzeinlagen eine Menge Komik auf die Bühne bringen.

Der Musikstil lässt sich aus einer Mischung von Rock, Pop, Disco und Rap beschreiben.

Platten haben sie bereits drei auf den Markt gebracht. Die aktuelle CD heißt

” Six months is a long time”

” Six months is a long time”

” Six months is a long time”

 

Auf Google Play Music ist die CD zu finden. Super gut! Hört mal rein!

Das Publikum im Sudhaus war um einiges jünger als meine Begleitung und ich. Durchschnittlich so Anfang 20 würde ich schätzen. Aber Leute, ich sag’s euch … die können Party machen! Und jetzt kommt mein versprochenes Video … das letzte Lied, die Fans stürmen die Bühne und feiern, tanzen und singen zusammen mit Kakkmaddafakka und deren Vorband (BIS ZUM SCHLUSS ANGUCKEN!):

Selten war ich so begeistert von einem Konzertabend.

Danke Kakkmaddafakka, danke Tübingen!

 

AC/DC Stuttgart Cannstatter Wasen 13.06.2010 – geil war’s!

65.000 Fans beim AC/DC Konzert am 13.06.2010 in Stuttgart auf dem Cannstatter Wasen

.

(Ein ganz persönlicher Konzertbericht)

Mein zweites AC/DC Konzert – und es war wieder genial!

Um 16 Uhr sind wir standesgemäß in AC/DC Shirts auf dem Wasen eingetroffen (wir = 4 Erwachsene und 2 Kinder). Offizieller Einlass war ab 15 Uhr. Es war noch gut Platz auf dem Wasen und wir konnten relativ weit vor gehen in Richtung Bühne. So standen wir noch vor der ersten Lautsprecherreihe.

(Die Fotos habe ich mit einem iPhone 3Gs aufgenommen.)

Wie sich allerdings später rausstellte ist man mit einer Größe von 1.67 m doch relativ klein, v. a. im Vergleich zu anderen „Rockern“, so dass es mir ziemlich schwer viel einen direkten Blick zur Bühne zu erhaschen. Einmal wurde ich sogar von einem freundlichen Stehnachbarn hochgehoben. Ich hoffe, der arme hat sich dabei keine schweren orthopädischen Schäden geholt! 😉

AC/DC Fanfrisur

.

.

Aber es gab wieder einige Leinwände, auf denen das Konzert gezeigt wurde, so dass ich sie sehen konnte:

die Rockgötter von AC/DC!

Später als veranschlagt fing um 18 Uhr die erste Vorband an zu spielen. Name bis jetzt unbekannt … ist auch nicht weiters wichtig, da sie mir nicht wirklich zugesagt haben. Aber die Vorbands haben halt auch einen ganz schön schweren Stand … wer will sie schon sehen, wenn man auf eine Band wie AC/DC wartet …!? (Wie ich eben brandheiß erfahren habe, hieß die erste Band „Room 77“.)

Die zweite Vorband war „Accept“. Musik gut. Mit Worten wie „Fuck you, Stuttgart!“ wurden wir begrüßt. Na ja … mal was anderes 😉

Fingerübungen

Unkenrufen zufolge hieß es, AC/DC wollten die erste Halbzeit des WM Spiels Deutschland gegen Australien Backstage verfolgen und das Konzert solle erst gegen 21.15 Uhr beginnen anstatt 21.00 Uhr. Dem war aber überhaupt nicht der Fall!

Im Gegenteil! AC/DC sind so Anti-Fußball, dass sie sogar den Fernseher, der Backstage bereit stand, wieder abtransportieren ließen. Und zu aller Überraschung began das Konzert schon 20.30 Uhr, also eine halbe Stunde früher.

Dass Deutschland mit 4:0 gewonnen hat, wurde mit keiner Silbe von den Rockern erwähnt. Vielleicht haben wir es auch nur nicht gehört …  wäre unter den Bedingungen durchaus möglich. Unter den Zuschauern machte jedenfalls jedes erzielte Tor schnell und mit großer Begeisterung die Runde!

.

Um unser herum standen äußerst nette und kommunikative Menschen.

.

Wir hatten einen wahnsinnigen Spaß. Unsere beiden „Kurzen“, die wir dabei hatten (12 und 14 Jahre), wurden von der männlichen Fraktion abwechselnd auf die Schulter genommen. Ein wunderbares Glänzen in ihren Augen war der Dank für ordentliche Schulterschmerzen 🙂 Zudem haben wir ihnen aus Kieselsteinen noch eine kleine Erhöhung gebaut. Ein Podest, das einen Vorteil von gut 10 cm eingebracht hat.

Mit kreischender Stimme von Brian Johnson (62) und hitzigen Gitarren von Malcolm Young (57) und seinem kleinen Bruder  und Schuluniformträger Angus (55) wurden Songs präsentiert wie:

– The Jack (Angus entledigte sich dabei seiner Kleider und zeigte sein AC/DC Höschen :-D)

– Highway To Hell

– For Those About To Rock

– Rock’n Roll Train

– Hell ain’t a bad Place to be

– Hells Bells

– Back In Black

– Your Shook Me All Night Long

– TNT

– Whole Lotta Rosie mit legendärer Gummipuppe

– Let There Be Rock

– Thunderstruck

– High Voltage

– Black Ice

Die Setlist vom AC/DC Konzert in Stuttgart hat mir die liebe Haike zukommen lassen. Woher sie die wohl hat??? Backstage gewesen? 😉

klickst du!

.

Zwischen den Songs wurde von der Band nicht allzu viel gesprochen – warum auch? Wir waren da um den grundsoliden Rock zu hören, den AC/DC auch in hohem Alter absolut noch drauf hat!

Ein tolles Erlebnis! Das erste Rockkonzert, das ich mit meinem Sohn erleben durfte.

Fix und fertig vom stundenlangen Stehen, durstig und hungrig aber voller Begeisterung verließen wir dann so gegen 23 Uhr den Cannstatter Wasen.

Die Stadtbahnen kamen in kurzen Abständen, so dass die vielen tausend AC/DC Fans zügig einsteigen und mit tollen Bildern im Kopf und Klängen im Ohr nach Hause fahren konnten.

Keep on rocking, AC/DC!

.

Das war mein ganz persönlicher AC/DC Konzertbericht … ohne Anspruch auf Vollständigkeit aber  mit Anspruch auf Begeisterung, weil’s einfach genial war!

Eure

Yvonne

AC/DC Konzert Stuttgart 13.06.2010 Einlass und Ende

.

Hier geht’s zum Konzertbericht …

AC/DC in Stuttgart am 13.06.2010 – geil war’s!

********************************************************

.

Am Sonntag, den 13.06.2010 steigt das AC/DC Konzert in Stuttgart

10.06.2010 – Mail von Eventim mit allen wichtigen Angaben für’s AC/DC Konzert:

_________________________________________________

+ + + + + + + eventim.de + + + + + + +

Servicemail – AC/DC

_________________________________________________

Lieber AC/DC-Fan,

am Sonntag ist es endlich soweit – AC/DC kommen live nach Stuttgart.

Wir möchten uns für den Ticketkauf auf http://www.eventim.de bedanken und wünschen viel Spaß bei Ihrem Konzert!

Anbei haben wir Ihnen einige nützliche Informationen zu diesem Event zusammengestellt.

___ Event-Informationen _______________________

Datum: 13.06.2010

Einlass: ca. 15:00 Uhr

Vorprogramm: ca. 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr Beginn AC/DC: ca. 21:00 Uhr

Ende: ca. 23:00 Uhr

Veranstaltungsort: Cannstatter Wasen

Adresse: Mercedesstraße, 70372 Stuttgart

Ständig aktualisierte Informationen zu diesem Event finden Sie unter:

http://www.eventim.de/cgi-bin/tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages/tickets&fun=artist&action=tickets&key=390998$837466

___ Anfahrtsbeschreibung ________________________

Bitte nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, die Anfahrt im Verkehrsverbund Stuttgart (drei Stunden vor/nach dem Konzert) ist im Ticketpreis enthalten. Es besteht eine Sonderlinie zum Cannstatter Wasen. Ihren persönlichen Fahrplan können Sie bei der Deutschen Bahn AG unter http://www.bahn.de/anfahrt oder beim Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart unter http://www.vvs.de abfragen.

Falls Sie mit dem Auto anreisen, vereinbaren Sie bitte Mitfahrgelegenheiten und nutzen Sie Park & Ride Plätze. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: http://www.cannstatter-volksfest.de/index.php?id=7

___ Zusatzinformationen _______________________

– Bitte ausreichend trinken. Verpflegungsstände sind auf dem gesamten Areal. Die Mitnahme von Getränken ist nicht zulässig.

– Bitte bei sonnigem Wetter an Sonnenschutz (Creme, Kopfbedeckung, etc.) denken. Im anderen Fall bitte an regenfeste Kleidung denken.

– Der Front of Stage ist für niemanden reserviert, in den ersten Wellenbrecher kommen somit diejenigen, die zuerst da sind.

– Bitte bei Kindern besonders auf Gehörschutz und Platzierung auf dem Gelände achten. Wir empfehlen, Kinder unter 8 Jahren nicht auf das Konzert mitzunehmen.

– Für medizinische Notfälle sind Sanitäter und Ärzte vor Ort.

– Die Mitnahme von Digital-/Video-/Fotokameras, Fotografieren/Filmen/Tonaufnahmen, die Mitnahme von Waffen, Drogen und Tieren sowie Crowd Surfen ist nicht gestattet. Die Polizei ist vor Ort

Es gibt Begleiter-Karten für Menschen mit Schwerbehindertenausweis „B“. Es gibt ein Podest für Rollstuhlfahrer.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt ein unvergessliches Erlebnis!

Viel Vergnügen!

Eventim.de

__________________

Stuttgart Journal hat eben die Zeiten des Konzerts veröffentlich

Quelle und Rechte:  StuttgartJournal.de

08.06.10 / 09:29 Uhr

Am Sonntag

AC/DC – Open-Air-Konzert in Stuttgart sorgt für Sperrungen am Cannstatter Wasen

AC/DC – Open-Air-Konzert in Stuttgart sorgt für Sperrungen am Cannstatter Wasen. Die Südwestdeutsche Konzertdirektion Michael Russ GmbH veranstaltet am Sonntag, 13. Juni, das Open-Air-Konzert der Band AC/DC auf dem Cannstatter Wasen.

Der Wasen wird um 15 Uhr geöffnet. Die erste Vorband beginnt bereits um 17 Uhr zu spielen. Ab 21 Uhr wird sich AC/DC auf der Bühne präsentieren. Das Konzertende ist für 23 Uhr vorgesehen. Es werden etwa 80 000 Besucher erwartet. Durch das Konzert sind an diesem Tag im Bereich des Cannstatter Wasens umfangreiche Verkehrsregelungen und Sperrmaßnahmen erforderlich. Von 6 Uhr bis etwa 1 Uhr werden die Straßen rund um den Wasen für den Fahrzeugverkehr eingeschränkt beziehungsweise gesperrt. Die Zufahrt für die betroffenen Anlieger ist entsprechend der bereits erfolgten Anliegerinformation möglich. Der Neckardamm sowie der Gehweg der Mercedesstraße auf Seite Cannstatter Wasen zwischen König-Karls-Brücke und der Daimlerstraße werden auch für den gesamten Fußgängerverkehr gesperrt.

Weiterhin ist die Talstraße ab der Gaisburger Brücke sowie die Benzstraße ab dem Martin-Schrenk-Weg einschließlich der Mercedesstraße zwischen Mercedes-Benz Museum und Talstraße ganztätig gesperrt. Der Radweg entlang des Neckars ist uneingeschränkt befahrbar.

Wie die Stadtverwaltung Stuttgart mitteilt, muss mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. (red/mp)

Danke an Stuttgart Journal für die Informationen!

Übrigens, so geil war’s 2009 in München beim AC/DC Konzert (klickst du!)

Keep on rocking!

AC/DC am 13.06.2010 in Stuttgart

Hier geht’s zum Konzertbericht …

AC/DC in Stuttgart am 13.06.2010 – geil war’s!

___

Aktuelle Zeiten (Stand 10.6.2010) hier:

AC/DC Beginn und Ende des Konzerts in Stuttgart

____

Achtung: erneute Terminveränderung! 13.06.2010, ab 17 Uhr ist der Stand am 18.05.2010

.

Die AC/DC Rockgötter kommen nach Stuttgart!

Ich habe sie gerufen, sie haben mich erhört.

.

AC/DC - die Rockgötterband!

.

Aus dem usprünglich geplanten 2-tägigen Rockevent wurde nun ein eintägiges AC/DC Event, wie ich soeben von der Agentur Eventim per Mail erfahren habe.

Hier gibt’s Tickets …

***********************************

Der Wortlaut der Mail:
Sehr geehrte(r) Eventim-Kunde(in),

ACDC, vorgesehen mit Guests für den 12. und 13. Juni in Stuttgart (Cannstatter Wasen) wird intensiver, heißer und mitreißender denn je.
Nun gibt es am 13. Juni 2010, 18:00 Uhr, ein reines ACDC-Vergnügen, auf das Wesentliche reduziert. Auf bereits gekaufte Karten zum 2-Tages-Preis gewähren wir eine Gutschrift von 29,10 Euro pro Ticket. Sie erhalten automatisch diese Ermäßigung überwiesen.
Die Tickets behalten selbstverständlich Ihre Gültigkeit.

Wir wünschen Ihnen am 13.06. ein unvergessliches Konzerterlebnis.

Ihr eventim-Kundenserviceteam

***********************************

.

Keep on rocking!