Barcamp Bodensee 2014 #bcbs14

Der Bodensee rief zum Barcamp.

Die Netzgemeinde kam!

 

Gestern vom Barcamp Bodensee 2014 zurückgekehrt möchte ich euch heute kurz meine Eindrücke schildern.Barcamp Bodensee

Nach 2012 war dies mein zweites Barcamp am Bodensee.

Untergebracht war ich imsehr empfehlenswerten Hotel Zeppelin in Friedrichshafen. Zentral gelegen, schönes Zimmer, Terrasse, tolles Frühstücksbuffet, Preis in Ordnung.

Was ist ein Barcamp?

Das hat nichts mit trinken auf einem Camp zu tun!

Ich würde es als Treffen von interessierten Menschen, die Lust auf Ideen- und Erfahrungs-Austausch und Teilen von Wissen haben. Es gibt sogenannte Sessions, die nicht geplant sind, vielmehr spontan angeboten werden (Unkonferenz). Die meisten Besucher sind web addicted, sie kommen aus den unterschiedlichsten Berufen. Viele sind bei Twitter und/oder haben ein Blog. Dies ist aber keine Pflicht! Alter? Von 0 – 99 Jahren (meistens wird Kinderbetreuung angeboten, Seniorenbetreuung ist in Planung 😉 ).

Ein Orgateam (rund um Oliver Gassner), die Zeppelin Universität und Sponsoren machten dieses Barcamp möglich.

Herzlichen Dank an alle!!

Dies war nicht nur mein zweites Barcamp am Bodensee, sondern auch mein zweites in der Zeppelin Universität Friedrichshafen, welche eine super Location bietet! Überzeugt euch selbst:

 

ZU Tag

 

Badesee

 

Das Barcamp startete mit einer Vorabendveranstaltung, bei der man schon einige Leute kennenlernen konnte und lecker mit Pizza, Sprudel, Bier und Wein verpflegt wurde (also nun kommt doch noch Alkohol ins Spiel …).

Doch richtig los ging es dann am Samstag. Der Hashtag bei Twitter war #bcbs14.

1. Barcamp Tag

In einer ersten Runde wurden wir von Oliver begrüßt, die Sponsoren wurden beklatscht und die Regeln für das Haus genannt. Dann konnte sich jeder Teilnehmer mit drei Hashtags vorstellen.

Meine Hashtags waren #Vespa #Ernährungsumstellung und #pl0gbar0711

Vorstellungsrunde 4 Vorstellungsrunde 3 Vorstellungsrunde 2 Vorstellungsrunde 1

Danach wurden Sessionvorschläge gemacht, angenommen und ganz selten abgelehnt.

Sessions, die ich besucht habe, ware (die Namen sind Twitternamen):

Titel Selftracking
Sprecher @oliverg

(Vergleich von Activity Trackern wie Fitbit, Polar Loop, Jawbone, Nike Fuelband u. a.)

Activity Tracker Session

Resilienz – Gedeihen trotz widriger Umstände
Sprecher @buhlcoaching

Resilienz, was ist das? Wikilink …

resilienz-session-neu

 

Sweetup
Sprecher @hoomygumb und @timbo_SF

(Wir durften leckere Süßigkeiten verkosten)

Sweetup Session 1

Sweetup Session 4 Sweetup Session 2  Sweetup Session3Sweetup Session Regussa

Blogger Einbindung bei kjero.com
Sprecher @kjero_com

(Kjero ist ein Testingportal)

Hier gab es dann noch ein Gewinnspiel, bei dem ich tatsächlich mit diesem tollen Foto 😀 ein Probepaket gewonnen habe.

Kjero Gewinnspiel 2

 

 

Abends gab es Fußball auf einer großen Leinwand, belegte Brötchen und Getränke … 😉

 

 2. Barcamp Tag

Meine Sessions:

Swarm? Yelp? Foursquare? Diskussion
Sprecher @derHerrMeier

Herr Meier

 

Mir kennet all’s bloß ko Hochdeutsch – über Dialekte
Sprecher Ute @miradlo

Dialekt Session Dialekt Session 3 Dialekt Session 2

 

Ironblogger
Sprecher @kischtrine @thomasgemperle

Activity Tracker Session Iron Blogger Session

 

Und schließlich die Abschlusssession. Es gab großen Applaus für Oliver Gassner, alle Helfer, die Universität und die Sponsoren.

Oliver Gassner Abschlusssession

 

Wer das gesamte Programm des Barcamps nachlesen möchte, kann dies hier tun: http://timetabler.de/events/4960fb8f651174079b24cdfc1deadaa2ac290e6f?eventday=775

Mein Fazit:

Ich hatte wundervolle Tage am Bodensee, bei denen ich mit vielen bekannten und bis dato unbekannten Leuten ins Gespräch kam. Ich hörte einiges Neues, bekam Gedankenanstöße und hatte einfach eine tolle Zeit. Unterkunft, Verpflegung und Location waren super. Das Wetter spielte am Samstag ganz gut mit, am Sonntag war es herrlich!

Meine Lieblings-Sessions waren „Resilienz“, „Sweetup“ und „Dialekte“.

 

Ein Blick voraus:

Nun freue ich mich schon auf das Barcamp Stuttgart am 20. und 21.9.2014, das von Jan Theofel organisiert wird.

Sponsoren können sich schon anmelden – ein Barcamp ist eine gute Werbemöglichkeit.

Und in 2015 möchte ich auf alle Fälle wieder bei der Re:publica dabei sein und die Barcamps Bodensee und Stuttgart stehen natürlich auch auf der Wunschliste.

In diesem Sinne …

Let’s barcamp! Let’s connect!

Sponsoren vom Barcamp Bodensee 2014 – ein herzliches Dankeschön! Ohne euch gäbe es keine Barcamps.

Sponsoren

 

6 Kommentare zu “Barcamp Bodensee 2014 #bcbs14

  1. Pingback: alemannisch – badisch – schwiizerdütsch – Dialektsession beim #bcbs14 uteles Blog

  2. Pingback: Barcamp Bodensee 2014 | Piri uncensored

  3. Pingback: Auf dem Barcamp Bodensee 2014 in Friedrichshafen | #bcbs14 › it's a hoomygumb

  4. War schön dich mal wieder zu treffen und dass dir unsere Sweetup-Session gefallen hat. Freue mich auch schon aufs Barcamp Stuttgart… dort kann man dann auch gepflegt Whisky trinken! 😉

  5. Pingback: Netzwerken,Social Media,Strategie, Fotografie, Analytics,Analyse,Fallstudie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s