Carcassonne gibt’s wirklich – und ich war da!

Carcassonne

war bisher lediglich mein liebstes Spiel auf dem iPhone bzw. iPad.

Carcassonne ist ein Multiplayer Game, d. h. man kann über’s Internet mit anderen spielen. Es geht im Groben darum, Städte und Wiesen zu bauen und für sich einzunehmen. Ein Strategiespiel, bei dem auch das Glück eine große Rolle spielt … behaupten meine Friends 😉

Seit unserem Pfingsturlaub 2011 in Südfrankreich bin ich noch faszinierter von Carcassonne, denn die Stadt gibt es wirklich und ich war da!

Carcassonne

Carcassonne

 .

Facts (Quelle: Wikipedia)

Carcassonne (okzitanisch: Carcassona) ist eine Stadt mit 47.620 Einwohnern (Stand 1. Januar 2007) in Südfrankreich und Präfektur des Départements Aude. Carcassonne liegt zirka 70 km nordwestlich von Perpignan an einer alten Handelsstraße zwischen Mittelmeer und Atlantik. Sie liegt an den Flüssen Aude und Fresquel sowie an dem hier parallel verlaufenden Canal du Midi.

Die Stadt Carcasso wurde von den Römern im 1. Jahrhundert v. Chr. gegründet und zählt heute zu den am besten erhaltenen Festungsstädten Europas. Die cité innerhalb der Mauern ist heute ein einziges Touristenzentrum. Auf den 14 Hektar, auf denen im Mittelalter 3.000-4.000 Menschen wohnten, leben heute 229 Einwohner ständig. Alle anderen arbeiten für den Tourismus und leben außerhalb. Die cité ist also ein ausgedehntes Freilichtmuseum und normalerweise für Autos nicht zugänglich. Man macht allerdings eine Ausnahme bei Hotelgästen.

Im 13. Jahrhundert beherbergte die Festung die zentrale Verwaltung der Inquisition in Süd-Frankreich.

Sie war ein Zentrum der heterodoxen (ketzerischen) Katharerbewegung. Mit Toulouse ist sie eine der wichtigsten Städte der historischen Region Okzitanien.

Die im 19. Jahrhundert vom Architekten Eugène Viollet-le-Duc restaurierte Altstadt mit gut erhaltener doppelter Stadtmauer wurde 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der Canal du Midi führte zunächst an der Stadt vorbei, wurde aber kurze Zeit später von den Bürgern der Stadt durch diese geführt, als sie die wirtschaftlichen Vorteile eines Kanals erkannten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Carcassonne

___

Wer also in Südfrankreich verweilt, dem sei Carcassonne als Ausflugsziel ans Herz gelegt.

Schaut mal, wie schön es dort ist:

Huch!

c'est moi

Ausblick auf den Friedhof

Das war mein kleiner Einblick in ein wunderschönes Städtchen.

Carcassonne liegt übrigens an der A61 zwischen Toulouse (auch eine tolle Stadt) und Narbonne (ebenso toll).

Das iPad Game spiele ich ab sofort noch motivierter und meine Gegner müssen sich warm anziehen! 😉

A bientôt!

Yvonne

2 Kommentare zu “Carcassonne gibt’s wirklich – und ich war da!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s