uups, mit meinem iPhone kann man auch telefonieren?!

Oh mein Gott, bin ich eben erschrocken!

Es hat tatsächlich geklingelt … mein iPhone!

Ja, nun habe ich es ja schon seit ein paar Wochen und bin immer noch total begeistert.

Doch zum Anrufen nutze ich es kaum. Und angerufen werde ich noch weniger 😦

So darf ein kleiner Schrei schon mal erlaubt sein, wenn das Ding meint, es  müsse klingeln!

Ich höre schon wieder meine Kritiker sagen „… sie ist also doch einsam.  So Internet- und Web2.0-freaks sind nunmal einfach einsam.“

Denen sei gesagt: Ich telefoniere einfach nicht gerne 😛 Ich muss bei der Arbeit so viel lächelnd telefonieren, dass mir das vollkommen  reicht. Aber ihr dürft mich trotzdem anrufen, ich freue mich riesig!!!!!!

Was ich mit meinem Handy mache, wenn nicht bzw. nur selten damit telefonieren?

Na ja, also ein iPhone ist ja kein Handy in diesem Sinne!

Es ist eine multimediale Allzweckwaffe, ein Alleskönner, Organisator, Informationslieferant, Zeitrauber und Unterhalter!

Ganz am Schluss kommt erst die Möglichkeit des Telefonierens.

Telefonieren ist doch irgendwie total 90-er, oder?

Heutzutage wird ge-im-t, getweet-et, up-ge-dated, gepost-et. Telefoniert passt in die Wortreihe einfach nicht rein.

Jo, zwischenzeitlich gehe ich lieber im App-Store einkaufen, als in die City!

Apps = Applications = Anwendungen

Das macht riiiiesig Spaß! Aussuchen, anklicken, downloaden und testen. Wenn’s nicht gefällt … weg damit. Informationen zu den Produkten findet man im Netz … bei Twitter, in Blogs und in Foren. Das Web 2.0 ist einfach eine tolle Informationsquelle.

Meine liebsten und meist genutzten Apps sind derzeit:

iPrice – mobiler Preisvergleich

MobileButler – Kostenkontrolle rundum den T-Mobile-Vertrag

Twitterfon – twitter, twitter, twitter

Navigon – Navigationssoftware fürs iPhone

und Shazam – Musik erkennen, das ist genial!

Mein iPhone 3Gs ist derzeit hiermit beladen:

iphone 3Gs
iphone Apps

iPhone Apps

iPhone Apps

iPhone Apps

iPhone Apps

iPhone Apps

Ich bin erstaunt über die Qualität der Fotos und Videos, die mein iPhone macht. Die Möglichkeit ein Video nach der Aufnahme ganz easy zu YouTube hochzuladen ist wunderbar.

Rezepte schreibe ich mir übrigens nicht mehr ab, wenn ich eine Einkaufshilfe benötige. Sie werden fotografiert 🙂

Bei einer unserer Bandproben (Vivaldis) habe ich das Phone genutzt, um unsere Künste per  Sprachmemo aufzunehmen. So konnten wir uns von unserer Musik ein vertontes Bild machen und sie weiter verbessern (war aber eigentlich gar nicht nötig).

Ja und so könnte ich weiter schwärmen. Es eröffnet einfach viele tolle Möglichkeiten, dieses hübsche, kleine Gerät, das eben nicht einfach ein Handy ist.

Aber Achtung: Suchtgefahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s